post[at]etc-info.eu - +49(0)6842-4042

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für Handel und Ausbildung:

 

01.0 Vertragsabschluss

01.1  Alle unsere Lieferbedingungen erfolgen ausschließlich aufgrund der nachstehenden Bedingungen.

01.2  Einkaufsbedingungen oder abweichende Gegenbestätigungen des Käufers sind für uns unverbindlich, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird. Mit der Erteilung des Auftrages, spätestens mit der Entgenahme unserer Waren, erkennt der Käufer unsere Verkaufsbedingungen an.

01.3  Unsere Angebote sind freibleibend. Vertragsabschlüsse und etwaige von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen werden erst durch unsere schriftliche Bestätigung für uns verbindlich.

01.4  Sollten durch gesetzliche Änderungen § unwirksam sein, betrifft dies nur den jeweiligen §. Alle anderen § behalten ihre Gültigkeit.

 

02.0 Lieferung

02.1  Wir bemühen uns um Einhaltung der von uns genannten Lieferfristen; dennoch sind diese Lieferfristen unverbindlich, da sie wiederum von unseren Herstellern und deren Rohproduzenten abhängig sind.

02.2  Die Lieferzeit beginnt mit dem Datum der Auftragsbestätigung und Einigung über alle Bedingungen des Geschäftes; sie bezieht sich auf den Zeitpunkt der Absendung ab Werk oder Lager.

02.3  Die Lieferfristen verlängern sich von selbst, soweit der Käufer mit seinen Verpflichtungen uns gegenüber in Verzug gerät. Bei höherer Gewalt oder unvorhergesehenen Ereignissen, die außerhalb unseres Willens liegen, verlängern sich alle vereinbarten Fristen angemessen; dies gilt in gleicher Weise, wenn die Ereignisse bei unseren Vorlieferanten vorliegen.

02.4  Falls wir selbst in Verzug geraten, muss der Käufer uns eine angemessene Nachfrist setzen. Nach Ablauf dieser Nachfrist kann er vom Abschluss insoweit zurücktreten, als die Ware bis zum Fristablauf nicht versandbereit gemeldet worden ist.

02.5  Teillieferungen sind zulässig.

02.6  Artikeländerungen in Farbe und Design sowie technische Verbesserungen, Druckfehler und Irrtümer behalten wir uns vor, ebenso das Zurücktreten vom Kaufvertrag.

 

03.0 Preis und Zahlungen

03.1 Alle Preise verstehen sich ab Werk bzw. ab Lager Blieskastel ausschließlich der Kosten für etwaige Verpackung und Versand. Als Kaufpreis gelten für alle Kaufgegenstände unsere am Tage der Lieferung gültigen Preise. Eine Änderung der Preise behalten wir uns jederzeit ohne Benachrichtigung vor.

03.2 Zahlungen werden netto sofort fällig. Siehe Zahlungsvereinbarungen auf dem Vertrag. Bei vereinbarter Rechnungsstellung innerhalb 14 Tagen nach Rechnungsdatum und zwar unter Ausschluss jeglicher Aufrechnung oder Zurückbehaltung. Bei Zielüberschreitungen werden Zinsen in jeweiliger Höhe der Kosten kurzfristiger Bankkredite belastet.

03.3 Die Annahme von Schecks ist nicht möglich.

03.4 Die E.T.C. kann nach Abschluss des Kaufvertrages bei nachträglichem Bekanntwerden von negativem Zahlungsverhalten des Käufers die Liefer- und Zahlungsart ändern und die Lieferung verweigern, bis die Zahlung gesichert ist, sowie Geschäftsschädigungen ausgeschlossen sind.

03.5 Wir behalten uns vor, für die Anfertigung von Kopien der Zertifikate und das Umschreiben von Rechnungen eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € netto zu berechnen.

03.6 Die Zahlung mit Scheck ist nicht zulässig.

 

04.0 Versand und Gefahrübergabe

04.1 Liegt keine Weisung des Käufers vor, bestimmen wir den Spediteur oder Frachtführer. Die Kosten für den Versand übernimmt der Käufer. Etwaige Frachtzahlungen gelten als Vorlagen zu Lasten des Käufers. Versicherungen gegen Schaden oder Verluste werden nur auf ausdrücklichen Wunsch des Käufers abgeschlossen.

04.2 Mit der Übergabe an den Spediteur oder Frachtführer, spätestens jedoch mit dem Verlassen ab Werk oder Lager, geht die Gefahr einschließlich einer Beschlagnahme auf den Käufer über.

 

05.0 Eigentumsvorbehalt

05.1 Alle gelieferten Waren bleiben unser Eigentum (Vorbehaltsware) bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen, insbesondere auch der jeweiligen Saldo-Forderungen, die uns – gleich aus welchem Rechtsgrunde – zustehen.

 

06.0 Mängelhaftung und Gewährleistung

06.1 Transportschäden sind sofort dem Frachtführer und uns schriftlich anzuzeigen.

06.2 Mängelrügen hat der Käufer innerhalb 14 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich zu erheben. Mängel, die auch bei sorgfältigster Prüfung innerhalb dieser Frist nicht entdeckt werden konnten, sind unverzüglich nach Entdeckung, spätestens aber 3 Monate nach Empfang der Ware, zu rügen.

06.3 Bei Bekanntwerden von Mängeln ist die Be- und Verarbeitung sofort einzustellen.

06.4 Bei berechtigter fristgemäßer Mängelrüge nehmen wir mangelhafte Ware zurück und liefern an ihrer Stelle einwandfreie Ware; statt dessen können wir auch den Minderwert ersetzen. Rücksendungen nur durch Abholung auf unsere Veranlassung.

06.5 Gibt uns der Käufer keine Gelegenheit, uns von dem Mangel zu überzeugen, stellt er insbesondere auf Verlangen die beanstandete Ware oder Proben davon nicht unverzüglich zur Verfügung, entfallen alle Mängelansprüche.

06.6 Mängelansprüche verjähren spätestens einen Monat nach schriftlicher Zurückweisung der Mängelrüge durch uns.

 

07.0 Haftung

07.1 Unsere Haftung richtet sich ausschließlich nach den in diesen Bedingungen getroffenen Vereinbarungen. Alle dort nicht ausdrücklich zugestandenen Ansprüche, auch Schadenersatzansprüche gleich welcher Art und gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, soweit dieses gesetzlich zulässig ist.

 

08.0 Erfüllungsort und Gerichtsstand

08.1 Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Vertragsteile ist Blieskastel. Dieses gilt auch für Klagen zu Rückgewähr der Ware, Scheck- und Wechselverfahren sowie Mahnverfahren.

 

09.0 Haftungsausschluss und Sicherheitshinweise

09.1 Alle Artikel erfüllen die jeweils vorgeschriebene DIN, EN und/oder CE Zertifizierung.

09.2 Alle Materialien in diesem Katalog sind durch Fach- und Sachkundige in der Praxis auf ihre Sicherheit und Fähigkeiten überprüft worden. Die E.T.C. weist ausdrücklich darauf hin, dass bei unsachgemäßem Gebrauch oder falschem Einsatz existenzielle Gefahren für Verbraucher, Kletterer und Bodenpersonal entstehen können. Falscher und unsachgemäßer Gebrauch kann zu schweren oder tödlichen Unfällen führen. Aus Sicherheitsgründen sind daher Schulungen an einer sach- und fachkundigen Schule unumgänglich, die dann die entsprechende Unterweisung durchführt. Jeder Anwender ist selbst verantwortlich für seine und die Sicherheit anderer Personen. Bei Nichtvertrautheit mit der Ausrüstung und dem Material sowie der Unmöglichkeit der Sicherheitsgewährleistung ist der Einsatz zu unterlassen. Die E.T.C. ist in keiner Weise verantwortlich bzw. haftbar für direkte oder indirekte Unfälle oder jede andere Form von Schäden, die durch falsche oder unsachgemäße Verwendung entstehen können.

09.3 Mit Erscheinen dieses Katalogs und Programms verlieren alle bisherigen ihre Gültigkeit.

 

10.0 Rücktritt von Kursanmeldung

10.1 Rücktrittsversicherungen können bei uns nicht abgeschlossen werden. Der Teilnehmer kann jedoch selbst eine Rücktrittsversicherung abschließen.

10.2 Der Teilnehmer kann bis 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn die Anmeldung kostenfrei widerrufen, bis 2 Wochen mit Rückerstattung der Hälfte der Gebühren. Spätere Abmeldungen verpflichten zur vollständigen Begleichung der Kursgebühren. Alternativ kann auch einen Ersatzteilnehmer benannt werden.

 

11.0 Allgemeine Voraussetzung zur Lehrgangsteilnahme

11.1 Das Mindestalter zur Teilnahme an unseren Lehrgängen beträgt in jedem Fall 18 Jahre.